Ehrung niederösterreichischer Lehrlinge im Festspielhaus

LH Mikl-Leitner: Eine Lehre ist eine gute Grundlage, um Karriere zu machen

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und NÖ Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl luden am Dienstag, 19. Februar 2019, jene 659 Lehrlinge in das Festspielhaus St. Pölten, die ihre Ausbildung zwischen 1. Dezember 2017 und 30. November 2018 mit Auszeichnung bestanden haben. Insgesamt haben in diesem Zeitraum 5.426 Lehrlinge die Lehrabschlussprüfung positiv absolviert.

„Lehre hat Zukunft. Eine Lehre ist eine unglaublich gute Grundlage, um Karriere zu machen“, sagte die Landeshauptfrau im Gespräch mit Moderator Alex Kristan und gratulierte den Lehrlingen zu ihren großartigen Leistungen. „Die Wirtschaft läuft auf Hochtouren, gleichzeitig gibt es zu wenig Fachkräfte. Wir brauchen mehr junge Menschen, die eine Lehre starten“, führte sie weiter aus und erinnerte an das 46 Millionen Euro umfassende Lehrlingspaket des Landes. Das schaffe neue Perspektiven für die Jugend und sei gleichzeitig auch eine Antwort auf den Fachkräftemangel, hielt Mikl-Leitner zu dieser Initiative fest.

Landesrat Martin Eichtinger unterstrich, dass „durch die NÖ Lehrlingsoffensive fast 7.000 Ausbildungsplätze für dieses Jahr geschaffen werden“.

NÖ Wirtschaftskammer-Präsidentin Sonja Zwazl führte aus: „Wir sind auf unsere Jugend sehr stolz.“ Eine Lehre sei eine hoch qualifizierte Ausbildung, betonte sie. „Als gut qualifizierte Fachkraft kann man ein erfülltes und wirtschaftlich erfolgreiches berufliches Leben führen. Für Lehrlinge ist es wichtig, über den Tellerrand zu schauen und auch ins Ausland zu gehen.“ Die Wirtschaftskammer biete in diesem Zusammenhang ein vierwöchiges Stipendium mit einem Auslandspraktikum an, informierte die Präsidentin.

Klaus Lehmerhofer erzählte von den EuroSkills-Berufs-Europameisterschaften in Budapest im September 2018, wo er im Bereich KFZ-Technik den Europameistertitel erringen konnte. Andreas Onea, Paralympics Schwimmer und Moderator, berichtete, wie er nach einem schweren Autounfall wieder ins Leben zurückgefunden hat. Für die musikalische Umrahmung sorgte Luke Andrews aus Feistritz am Wechsel, der ein Jahr in London lebte, um an seiner Musiker-Karriere zu arbeiten. Nun ist er zurück – und mit seinen Songs „Coming Home“ und „Laura“ sehr erfolgreich. An der Veranstaltung nahm auch Bildungsdirektor Johann Heuras teil.

Impressionen aus dem Festspielhaus