NÖ Lehrlingsoffensive: Land NÖ investiert 405.000 Euro in Lehrstellenberatung

Eichtinger: Wichtige Anlaufstelle für Lehrlinge und Betriebe in NÖ

„Im Zuge der Lehrlingsoffensive bauen wir die Unterstützung seitens des Landes Niederösterreich für die Lehrstellenberatung weiter aus. Wir investieren 405.000 Euro von 1. Jänner 2019 bis 31. Dezember 2021 in die Lehrstellenberater der Wirtschaftskammer Niederösterreich, damit die Lehrlinge von morgen die beste Jobberatung bekommen und ihren Traumjob finden“, so der für den Arbeitsmarkt zuständige Landesrat Martin Eichtinger.

Die Lehrstellenberaterinnen und Berater informieren Unternehmen und Jugendliche über die Ausbildungsmöglichkeiten und Förderungen im Rahmen eines Lehrverhältnisses. Die Beratungen werden sowohl telefonisch als auch vor Ort in den Betrieben durchgeführt.

„Gemeinsam mit dem AMS NÖ und dem EU-Sozialfonds investieren wir im Zuge der Lehrlingsoffensive 46 Millionen Euro in die Zukunft unserer Jugend. Um hier zusätzlich noch verstärkt auf die Bedürfnisse der Unternehmen und Lehrlinge einzugehen, setzen wir auf die wichtige Lehrstellenberatung. Unser Ziel ist es, die Jugendarbeitslosigkeit weiter zu bekämpfen und die Lage am Lehrstellenmarkt weiter zu verbessern“, so Eichtinger. An der NÖ Lehrlingsoffensive haben derzeit über 2.900 Jugendliche teilgenommen.

Jugendarbeitslosigkeit in NÖ rückläufig

In Niederösterreich waren Ende März 4.516 Jugendliche bei den AMS-Geschäftsstellen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einem Minus von 906 Personen oder 16,7 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres.